2.3 Professor Gerald Wirth

Prof. Gerald Wirth, Chorpädagoge, Komponist und Dirigent
Künstlerischer Leiter und Präsident der Wiener Sängerknaben
Mitbegründer und Künstlerischer Leiter des musikpädagogischen Sozialprojektes Superar

erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Wiener Sängerknaben und am Bruckner-Konservatorium in Linz.

Er war Kapellmeister bei den Wiener Sängerknaben, Chordirektor am Landestheater Salzburg.

1991 wurde er künstlerischer Leiter des Calgary Boys’ Choir, später musikalischer Leiter der Calgary Civic Symphony und des Vokalensembles Sangita.

Er war Associate Conductor des Calgary Philharmonic Orchestra.

Gerald Wirth hat Chöre und Orchester auf der ganzen Welt dirigiert, singt und spielt selbst immer wieder in vielen Ensembles und hält international Workshops über Pädagogik, Chorleitung und Aufführungspraxis in der Vokalmusik.

Seit 2001 ist Wirth künstlerischer Leiter der Wiener Sängerknaben, seit 2013 auch deren Präsident.

2008 hat Gerald Wirth das musikalische Sozialprojekt „SUPERAR“ mitbegründet, das Kindern und Jugendlichen über alle sozialen, kulturellen und sprachlichen Hürden hinweg einen qualitätsvollen Zugang zu Musik öffnen möchte.

In Zusammenarbeit mit El SISTEMA hält Gerald Wirth Workshops für Lehrer, Kinder und Jugendliche, in Venezuela, mit el sistema greece auch in Flüchtlingslagern in Griechenland.

Für Jordanien entwickelte Gerald Wirth 2018 auf Initiative der Regierung einen Musiklehrplan für alle Volksschulen des Landes und bildet VolksschullehrerInnen in Workshops landesweit aus.

Sein Hauptinteresse gilt der Arbeit mit Stimmen; das lässt sich an seinen eigenen Kompositionen ablesen. Wirth hat unter anderem Kurz-Opern, Oratorien, Motetten und eine Vielzahl von Arrangements geschrieben.

Vor allem seine Chorwerke und Bearbeitungen ethnischer Musik aus allen Erdteilen werden von unterschiedlichsten Ensembles im In- und Ausland aufgeführt.

Er hat über Jahre eine eigene Methode der elementaren und allgemeinen Musikausbildung entwickelt, mit der Menschen jeden Alters lernen können, sich in Musik auszudrücken.

Die von ihm mitbegründete wirth music academy organisiert Aus- und Weiterbildung; arbeitet auch zusammen mit Institutionen in Asien und Südamerika.

Kindern und Jugendlichen, SängerInnen und MusikpädagogInnen gelingt es dabei, durch die Freude am intensiven, gemeinsamen Lernen und aktiven Musizieren höchste Qualität in der Wiedergabe zu erreichen.

Gerald Wirth geht es nicht nur um die Perfektionierung der musikalischen Darbietung, sondern noch viel mehr um die Musik als Medium, das jeden Bereich der Persönlichkeit positiv beeinflusst.

„Ein Chor besteht aus vielen Individuen, die als Ganzes agieren. Richtig gut
wird ein Konzert erst, wenn jeder einzelne seine Persönlichkeit beitragen kann.“
                                                                                                                             Gerald Wirth

 

Die 2016 gegründete Musikpädagogische Forschungsstiftung der Wiener Sängerknaben in der Schweiz forscht unter der Leitung von Prof. Wirth gemeinsam mit MusikpädagogInnenen, Lern- und EntwicklungspsychologInnen, NeurowissenschaftlerInnen, IT SpezialistInnen und Lern- beziehungsweise UnterrichtsanalystInnen an der Verbesserung dieser Methodik und ihrer effizienten Weitervermittlung zum Wohle der Kinder und Jugendlichen, die bereits die wunderbare Freude am Musizieren für sich erkannt haben; besonders aber auch zum Wohle jener Kinder, die es schwer haben im Leben.

Gerald Wirth ist überzeugt, dass seine ständig weiter zu entwickelnde Methodik, ganz besonders für diese jungen Menschen, für deren allumfassende Persönlichkeitsentwicklung, einen wichtigen Beitrag leistet.

 

3 Unterrichtsmaterialien der wm – wirth method