4.3.2 Aktivitäten und Tricks zur Förderung der Aufmerksamkeit

Allgemeine Tipps um die Aufmerksamkeit der Kinder wieder zu gewinnen:

Verändern der eigenen (TutorInnen) Stimme während des Unterrichts
Laut/leise; höher/tiefer
Auch ab und zu sehr „theatralisches Sprechen“          (unterschiedliche Klangfarben)

Eine „herausfordernde“ – schwierige Frage stellen
Eine Frage zur Musik (Theorie, Musikgeschichte, etwas Lustiges über den Komponisten, …)
Humor bewusst einsetzen (kein Sarkasmus auf Kosten eines Kindes!)
Etwas Kurzes, Lustiges erzählen (witzig über sich selbst – TutorIn, …)
Spiele mit Grimassen schneiden
Körperliche Positionsänderungen (stehen, sitzen, hüpfen, drehen, …)

Einfache rhythmische Spiele:
Echoklatschen
Body Percussion
Rhythmische Bewegungsabläufe

Einzelne Phrasen in der Musik rhythmisch mit verschiedenen Geräuschen üben;
In unterschiedlichen Stilen vorspielen oder singen
Kleine Gruppen, vorklatschen – vorsingen lassen

Viva la musica

4 Klänge oder Konsonanten mit 4 Körperbewegungen                               VIDEO

TutorIn bewegt einen Körperteil; SchülerInnen sprechen/singen den Klang, der dazu ausgemacht wird.

Zum Beispiel:             Geräusch/Konsonant      Tonhöhe (für Fortgeschrittene)
Linke Hand zeigt (winkt)                   sh                                            so
Rechte Hand zeigt (winkt)                 t                                              la
Linker Fuß                                          k                                             mi
Rechter Fuß                                       sip                                          do

Oder ähnlich:

Jeder Hand, beziehungsweise Richtung nach oben oder unten zeigend entspricht ein Konsonant oder Geräusch:

Zum Beispiel:

RH nach oben zeigen:  k                   LH nach oben zeigen: t
RH nach unten zeigen: s                   LH nach unten zeigen: f

Der Tutor/die Tutorin zeigt mit oder ohne Rhythmus mit der Hand und alle machen das dazugehörige Geräusch oder sprechen den Konsonanten.

V1
jeder Richtung einen Ton zuordnen

Stecker ziehen:                                                                                                         VIDEO

Start = 1         Stopp= 2       (Zeichen werden ausgemacht)
Beispiele:        Verschiedene Geräusche
Verschiedene Tonhöhen
Körperliche Bewegung (Hand auf einem bestimmten Körperteil legen)
Hand offen = Aktion-singen… Hand geschlossen = stopp

Die Kinder klatschen einen bestimmten Notenwert oder einfachen Rhythmus.
TutorIn Aktion 2 – SchülerInnen stoppen sofort
TutorIn Aktion 1 – SchülerInnen machen Rhythmus weiter.
V1
Wir verwenden ein bekanntes Lied.

Twinkle, twinkle, little star

TutorIn 1 – Kinder beginnen das Lied zu singen
TutorIn 2 – Kinder hören sofort zu singen auf – denken aber Lied weiter
TutorIn 1 – Kinder singen das Lied dort weiter wo sie wären, wenn sie durchgesungen hätten

Schritt vor/zurück auf Geräusch                                                             VIDEO

Zeichnung

TutorIn klatscht 1, 2 oder 3 mal – Kinder machen Schritte vor oder zurück

1mal klatschen                       1 Schritt vor
2mal klatschen                       2 Schritte vor
3mal klatschen                       1 Schritt zurück

V1
TutorIn singt Tonhöhe oder spielt ein Intervall auf dem Klavier/Keyboard
Beispiele:        so        oder     Quart                          1 Schritt vor
la         oder     Quint                           2 Schritte vor
do        oder     Sekund                        1 Schritt zurück

Überraschungsklatschen
TutorIn bereitet die Hände für ein Klatschgeräusch vor und klatscht einmal!

Die Kinder sollten präzise gleichzeitig mit dem Tutor/der Tutorin klatschen ohne einen gesonderten Einsatz dafür zu erhalten.

 

Zweistimmiges Tonstufen Singen mit Fingerspiel                                        VIDEO

Mit den Fingern der Hand zeigt der Tutor/die Tutorin an, welche Tonstufe die Kinder singen sollten. (1-5 – mit den chinesischen Handzeichen für Zahlen können die Stufen noch erweitert werden)
1 Finger = 1 Stufe (Tonika), 2 Finger = 2 Stufe, 5 Finger = 5. Stufe (Dominante)

V1
Der Tutor teilt die Klasse in zwei Gruppen.
Mit den Fingern der beiden Hände zeigt der Tutor für die jeweilige Gruppe an welche Tonstufe sie singen sollten.
Zum Beispiel:
Gruppe 1 folgt den Fingern der linken Hand,
Gruppe 2 folgt den Fingern der rechten Hand

4.4 Elementare Musikerziehung, Arbeitsblätter und Übungsblätter